Collaboration 2.0

Es ist ein Thema, mit welchem ich mich schon länger beschäftige: auf der einen Seite die Möglichkeiten der Ausgestaltung unserer Arbeitsplätze in der Zukunft und auf der anderen Seite der Umgang und die Chancen der Unternehmen damit sowie die Transformation, das heißt der Weg dorthin. Mein Fokus liegt dabei weniger auf der technischen Ausgestaltung des einzelnen Arbeitsplatzes als vielmehr auf der Zusammenarbeit der verschiedenen beteiligten Personen wie Mitarbeitern, Partnern, Freelancern und Kunden im Kontext eines Unternehmens, eben der “Collaboration@Businesses 2.0”. Dabei sind insbesondere auch die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, die vielfältiger Art sein können, zu berücksichtigen.

Dieses Thema lebt von einem Austausch mit den verschiedensten Menschen: “Technologen”, die die Möglichkeiten prognostizieren und Psychologen, die die Auswirkungen auf das Individuum und die Gesellschaft bewerten, aber auch Architekten, die sich mit baulichen Auswirkungen beschäftigen, Städteplaner, die sich mit notwendigen Infrastrukturen auseinandersetzen und zahlreiche andere Berufsgruppen mehr.

Dieser Austausch mit den unterschiedlichsten Menschen, die aus verschiedenen Blickwinkeln auf dasselbe Thema schauen, macht mir Spaß und inspiriert mich immer wieder. Dazu gehört es auch, meine Ideen, meine Vorstellungen in öffentlichen Veranstaltungen vorzustellen, zu diskutieren und auch mit Zuhörern oder anderen Referenten zu evaluieren. Wenn Sie Interesse an einem Austausch haben, dann freue ich mich, wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen.

DHL Innovation Day 2013 in Troisdorf
Panel Diskussion “always on”

Ende April 2013 hatte ich die Gelegenheit auf Einladung der DHL an ihrem Innovation Day an der Podiumsdiskussion zum Thema “Always on” teilzunehmen. Es ging um die Möglichkeiten und Auswirkungen der Technik, die es uns erlaubt, immer und überall online und erreichbar zu sein. An der sehr interessanten Diskussion nahmen noch Ron Totton von der BT British Telecom aus Hongkong, Vice President Global Logistics & Airlines, Tim Flachsbarth von der T-Systems aus Bonn, Head of Strategy, Innovation & Architecture, Ian Graham, Senior Lecturer an der Universität von Edinburgh / Business School und Mahenda Singh, Rector am Malaysia Institute for Supply Chain Innovation und Executive Director des MIT Global SCALE Network in Asien, teil. Moderator war Graeme Codrington von TomorrowToday in London (sowohl Informationen von Graeme über seine Website als auch von seinem Unternehmen, erreichbar unter TomorrowToday kann ich interessierten Lesern zum Thema Arbeit der Zukunft mit all seinen Aspekten nur empfehlen).

Jörg Schiemann bei der Paneldiscussion @ DHL Innvoation Day

Auf dem Bild, das ich freundlicherweise von der DHL zur Verfügung gestellt bekommen habe, sieht man rechts neben mir Ron Totton von BT und auf der linken Seite Tim Flachsbarth von T-Systems. Mehr zu den inhaltlichen Themen sowie meinen Statements sind im Blogpost Always on – Panel Discussion @ DHL Innovation Day 2013 zu finden.

Deutscher Logistik-Kongress 2014
Auf dem von dem Bundesverband Logistik (BVL) organisierten Deutschen Logistik-Kongress sprach ich Ende Oktober 2014 über Partnerschaften in der Logistik. An einer ausgewählten Partnerschaft sprach ich über den langwierigen Prozess den richtigen Partner zu finden beziehungsweise auszuwählen und betonte insbesondere, dass hier nicht die Interaktion zwischen Unternehmen, sondern die der handelnden Personen im Vordergrund steht. Schließlich fasst man Vertrauen in Menschen, die für Unternehmen arbeiten, und nicht Vertrauen in die Unternehmen selber – ein Zitat, welches auch seitens der DVZ in der Berichterstattung zum Kongress aufgegriffen wurde.

2014 CSCMP China Annual Conference
Auf der chinesischen Jahreskonferenz des Council of Supply Chain Management Professionals (CSCMP) im September 2014 in Peking konnte ich in der Session “Herausforderungen und Lösungen für die Logistik in der City” unsere Sicht darstellen und stand in der anschließenden kurzen Q&A-Session für detailliertere Fragen des Publikums zur Verfügung.

The 3rd China International IOT (Internet Of Things) Conference in Wuxi
Green Industry Logistics

Ende Oktober 2012 hielt ich in der chinesischen Stadt Wuxi auf der Konferenz zum Internet der Dinge einen Vortrag unter der Überschrift “Green Logistics”. Wuxi liegt am Yangtse Fluss im Süden der Jiangsu Provinz, in der Mitte zwischen Shanghai und Nanjing (jeweils zwischen 100km und 200km entfernt).

Jörg Schiemann auf der IOT Konferenz in Wuxi, China

Im November 2009 hat der chinesische Premier Wen in seiner Rede “Technology Leads China’s Sustainable Development”, die “Sensor networks” als die zweitwichigste der fünf strategischen Industrien bezeichnet, nachdem er im August zuvor bereits ankündigte, dass das “Sensing China Center” als nationales Sensing Information Center in Wuxi aufgebaut werden soll.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *